Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:huellhorst_broederhausen

Bröderhausen

Dieses ist die Beschreibung des Hüllhorster Ortsteil Bröderhausen.

Hausstätten- und Höfeliste

[Bröderhausener Hausstätten- und Höfeliste]

Sie umfasst die Hausnummern 1 bis . Es ist etwa der Umfang der 1820 existierenden Häuser und Höfe.

Bücher

Geschichte

Bröderhausen wurde im Jahr 1250 erstmals urkundlich erwähnt. Der Name Bröderhausen geht dabei der Überlieferung nach auf zwei Brüder zurück, die Bröderhausen gegründet haben sollen.

Bröderhausen liegt am Ostrand der Gemeinde Hüllhorst. Im Westen grenzt es an Tengern, im Norden und Nordwesten an Schnathorst, im Osten an Wulferdingsen (Stadt Bad Oeynhausen) und im Süden an Mennighüffen (Stadt Löhne, Kreis Herford). Es ist stark landwirtschaftlich geprägt und vergleichsweise dünn besiedelt. Neben einigen kleineren Waldstücken überwiegen Felder und Wiesen. Bröderhausen wird wie das übrige Gemeindegebiet nach Süden entwässert. Im Wiehengebirge, jedoch bereits außerhalb des Gemeindegebietes der Gemeinde Hüllhorst, insbesondere aber auch deutlich abseits des Ortsteilgebietes von Bröderhausen, liegt der Bröderhauser Berg. Der Ort besitzt vier Siedlungsschwerpunkte: Im Dorfe, Höchte, Großenberken und Sundern. Das Dorf und die Höchte liegen relativ zentral, können aber nicht als Ortskern bezeichnet werden, da sich ein solcher nie wirklich ausgebildet hat. Im Norden liegt Großenberken, wo sich gleichzeitig der höchste Punkt von Bröderhausen befindet. Der Sundern liegt im Süden und stellt von der Bebauung her den kleinsten Siedlungsschwerpunkt dar. Es wird berichtet, dass Bröderhausen in Polen und Amerika jeweils neu gegründet worden sei.

Am 1. Januar 1973 wurde Bröderhausen nach Hüllhorst eingemeindet.

Karten

Hüllhorst im Kreis Minden-Lübbecke

Ortsteil Bröderhausen

Bröderhausen, siehe: Maps

Dokumente

Verweise

Auskünfte

Komunalarchiv Minden und Kreisarchiv Minden Lübbecke

Gemeindearchiv Hüllhorst

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  info@westfalenhoefe.de
wiki/huellhorst_broederhausen.txt · Zuletzt geändert: 2019/09/30 01:58 von michael