Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


wiki:luebbecke_eilhausen

zurück zu : [Stadt Lübbecke]

Eilhausen

Dieses ist die Beschreibung des Lübbecker Ortsteil Eilhausen im Kirchspiel Gehlenbeck.

Hausstätten- und Höfeliste

[Eilhauser und Gehlenbecker Hausstätten- und Höfeliste]

Bis 1867 gehörte Eilhausen zur Gemeinde Gehlenbeck. Die Höfe wurden bis dahin in der Gehlenbecker Nummerierung erfasst.

Literatur

Geschichte

Eilhausen wird erstmals 1300 urkundlich erwähnt.

Eine um 1800 angefertigte Karte der Bauerschaft verzeichnet neben den Höfen Gerdom, Schütte, Rathmann, Oberste und Niederste Selle die noch heute vorzufindenden Mühlen: eine Wasser- und eine Windmühle. Im Jahr 1867 wurde die Gemeinde Eilhausen durch Ausgliederung aus der Gemeinde Gehlenbeck neu gebildet.

Bis zur kommunalen Neugliederung am 1. Januar 1973 war Eilhausen eine selbstständige Gemeinde im Amt Gehlenbeck des Kreises Lübbecke.

Karten

Lübbecke im Kreis Minden-Lübbecke

Ortsteil Eilhausen

Ortsteil Eilhausen, Stadt Lübbecke, siehe: Maps

Dokumente

Verweise

Auskünfte

Komunalarchiv Minden und Kreisarchiv Minden Lübbecke

Stadtarchiv Lübbecke

Auskünfte oder weitere ausführliche Unterlagen in digitaler Form zu einzelnen Höfen erhalten Sie unter:

                  kokp18@westfalenhoefe.de
wiki/luebbecke_eilhausen.txt · Zuletzt geändert: 2022/07/29 17:21 von michael

Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki